Erich Kästner-Schule - Kooperative Gesamtschule
Erich Kästner-Schule - Kooperative Gesamtschule

Berufsberatung

Liebe Schüler und Schülerinnen, liebe Eltern,

 

mein Name ist Cornelia Dörsam. Ich bin als Berufsberaterin der Agentur für
Arbeit in Bensheim für Eure/Ihre Schule zuständig.

 

Ich berate Euch in Fragen

-         zur beruflichen Ausbildung und weiterem Schulbesuch

-         zur  Klärung  von Interessen und Fähigkeiten   

-         beim  Einschätzen der eigenen Stärken und Schwächen

-         bei der Entscheidung für die Berufs- und  Schulwahl

 

 

Ich unterstütze Euch  bei der Suche nach einem Ausbildungs- oder Schulplatz.

Ihr erhaltet von mir Adressen von freien Ausbildungsplätzen in der Region,
bei Bedarf auch überregional oder bundesweit.

 

Ich  gebe Euch  Tipps zu Euren Bewerbungsunterlagen und zu 
Einstellungstests.

 

Ich berate Euch:

-         im Rahmen der Schulsprechstunde (Termine bitte im Sekretariat
erfragen),

-         in den Agenturen für Arbeit in Lampertheim und Bensheim nach
vorheriger Terminvereinbarung.

 

Für die Schulsprechstunden könnt Ihr Euch im Sekretariat Eurer Schule auf
einer Liste eintragen.

Termine in der Arbeitsagentur könnt Ihr unter der Tel.Nr. 0800-4555500
vereinbaren.

 

Alle Angebote und Leistungen der Agentur für Arbeit sind kostenlos und
neutral. Für unsere Beratung zählt nur Ihr, Eure Interessen, Fähigkeiten und
Ziele.   

Der Inhalt unseres Gespräches  ist vertraulich. 

 

Meldet Euch, wenn ich Euch helfen kann. Ich freue mich auf unsere Gespräche. 

 

 

Cornelia Dörsam

Berufsberaterin 

       Team 151

       Telefon:    0800-4555500

       Telefax:    06151/1300-204

       E-Mail:     darmstadt.berufsberatung@arbeitsagentur.de

       Internet:    http://www.arbeitsagentur.de

       Dienststelle

       Kirchbergstr. 13

       64625 Bensheim

 

Das Olov-Konzept

Das hehre Ziel „Ausbildungsreife stärken – Berufsorientierung stärken"
verfolgt der nationale Pakt für Ausbildung, welchem die Bundesagentur für
Arbeit, alle namhaften Wirtschaftsverbände, die KMK sowie weitere
Bundesministerien angehören. Dieser Pakt will einen Prozess in Gang setzen, der
den Verhältnissen auf dem heutigen Arbeitsmarkt gerecht wird.

 

Und tatsächlich befindet sich unsere Arbeitswelt gerade in einem solchen
Umbruch, dass dies weitreichende Auswirkungen auf unsere Gesellschaft heute und
in der Zukunft haben wird.

 

Bereits heute beklagen zahlreiche Unternehmen einen Fachkräftemangel, der in
den kommenden Jahren und Jahrzehnten eher zu- als abnehmen wird. Dass viele der
angebotenen Ausbildungsstellen u.a. im Banken- und Versicherungsbereich sowie im
IT-Bereich 2009 unbesetzt blieben (22% bzw. 21 % Ausbildungsstellen konnten
nicht besetzt werden), hatte nicht nur demografische Gründe, sondern resultierte
auch aus der mangelnden Ausbildungsreife vieler Schulabgänger. Diese führte
ebenso dazu, dass viele Jugendliche ihr Ausbildungsverhältnis vorzeitig
kündigten bzw. ihnen vor dem Ende ihrer Ausbildung gekündigt wurde.

 

(Infos wurden der Unternehmensbefragung der IHK entnommen. Vgl.: www.dihk.de/inhalt/download/ausbildungsumfrage_10.pdf,
besucht am 27.10.2010).

 

Dieser unguten Entwicklung dürfen wir nicht tatenlos begegnen und deshalb
sind alle gesellschaftlichen Institutionen aufgerufen, sich an diesem
Ausbildungspakt zu beteiligen und die Ausbildungsreife unserer Jugendlichen
stärker zu fordern und zu fördern.

 

Doch was bedeutet eigentlich Ausbildungsreife? Nach dem Kriterienkatalog der
Arbeitsagentur wird die Ausbildungsreife folgendermaßen definiert:

 

„Eine Person kann als ausbildungsreif bezeichnet werden, wenn sie die
allgemeinen Merkmale der Bildungs- und Arbeitsfähigkeit erfüllt und die
Mindestvoraussetzungen für den Einstieg in die berufliche Ausbildung mitbringt.
Dabei wird von den spezifischen Anforderungen einzelner Berufe abgesehen, die
zur Beurteilung der Eignung für den jeweiligen Beruf herangezogen werden
(Berufseignung). Fehlende Ausbildungsreife zu einem gegebenen Zeitpunkt schließt
nicht aus, dass diese zu einem späteren Zeitpunkt erreicht werden kann."(
www.pakt-fuer-ausbildung.de, entnommen am 27.10.2010)

 

Zur Bildungsfähigkeit gehören nach diesem Kriterienkatalog die
Basiskenntnisse u.a. in Mathematik, Rechtschreibung und Lesen, während die
Arbeitsfähigkeit die Summe der sonstigen Faktoren beinhaltet, die einen Menschen
dazu befähigen, eine gestellte Aufgabe zu erledigen. Dazu gehören natürlich auch
die physischen und psychologischen Merkmale, die Berufseignung sowie die
Berufswahlreife des (in unserem Fall: heranwachsenden) Individuums.

 

Wir als EKS-Bürstadt verfolgen mit unserem OloV-Konzept vorrangig das Ziel,
unsere Schülerinnen und Schüler zur Ausbildungsreife und gleichzeitig auch zur
Berufswahlreife zu führen.

 

Im Folgenden möchten wir unser Konzept vorstellen, in dem die einzelnen
Angebote unserer Schule zur Berufsorientierung genauer erläutert werden.

 

Übersicht über das Konzept der EKS

BO-Maßnahme

Jhrg.

5

Jhrg. 

  6

 

Jhrg.

    7  

 

 Jhrg.

  8.1

Jhrg.

 8.2 

Jhrg.  

9.1  

 Jhrg.

9.2

Jhrg.

10.1 

 Jahrg.

10.2

Girls&

Boys-Day

x

H/R/G

x

H/R/G

x

H/R/G

x

H/R/G

x

H/R/G

x

H/R/G

x

H/R/G

x

H/R/G

x

H/R/G

Einführung des

Berufswahlpass

   

x

H

x

         

Arbeit mit dem

Berufswahlpass

   

x

H

x

H/R

x

H/R

 x

H/R

x

H/R

 x

H/R

 x

H/R

Externes

Bewerbertraining

     

x

H

x

x

R

x

R

   

Besuch im

Berufsinformations-zentrum

       

x

H

 

x

R

   

Ausbildungsmesse

Metzendorfschule

     

x

H

 

x

R

     

Ausbildungsmesse

Vocatium Rhein-Neckar

       

x

H

 

x

R

   

Berufsinformations-

börse

Erich Kästner Schule

       

x

H

 

x

R

   

Betriebspraktika

       

x

H

x

H

x

R/G

x

R

 

Berufseinstiegs-

begleitung

      x

H

x

H

x

H

x

H

   
 
 

 

 

Hier finden Sie uns

Erich Kästner-Schule - Kooperative Gesamtschule
Wolfstr. 23
68642 Bürstadt

Kontakt

Unser Sekretariat

Telefon: 06206 8611

Telefax:06206 - 951553

Email:erich-kaestner-schule@kreis-bergstrasse.de

 

Bei fachlichen Fragen stehen Ihnen auch unsere Fachbereichsleiter zur Verfügung.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Erich Kästner-Schule - Kooperative Gesamtschule