Fleiß und Ehrgeiz führen zum Erfolg – Mathematikwettbewerb

EKS-Schülerin Selina Drescher aus Einhausen belegt im hessischen Mathematikwettbewerb den zweiten Platz.

Schulleiterin Stephanie Dekker ist richtig stolz auf Selina Drescher, die die achte Klasse der Erich-Kästner-Schule besucht. Beim 52. Mathematikwettbewerb des Landes Hessen konnte sich Schülerin aus Einhausen unter den sechs Besten der Aufgabengruppe C (Hauptschulbereich) platzieren und belegte den zweiten Platz landesweit. In ihrer Aufgabengruppe wurde Selina Drescher nur knapp hinter der Siegerin aus Hünfeld Zweite und kann sich außer auf eine Urkunde über einen Geldpreis von 250 Euro freuen. „Das Preisgeld lege ich mir zunächst einmal auf das Sparkonto. Der wird mir beim Führerschein helfen“, freut sich die Schülerin. Mit Ende der Grundschule in Einhausen wechselte Selina an die EKS und weiß auch heute schon, was sie nach der Schule einmal werden will. Sie hat sich bei der Bundeswehr beworben und möchte in Pfungstadt zur Fachkraft für Lagerlogistik ausgebildet werden. Selina Drescher zeigt sich zuversichtlich, dass sie den Ausbildungsplatz erhalten wird, denn in diesem Beruf sind ihre guten mathematischen Kenntnisse von Vorteil. Selina ist in allen Rechenarten hervorragend, auch in den von vielen weniger geliebten Fächern Algebra und Geometrie. Stephanie Dekker war voll des Lobes für ihre Schülerin. „Sie ist sehr fleißig und hat noch nie etwas angestellt.“ Außerdem hat sie offenbar auch einen gesunden Ehrgeiz, dann eigens für den Mathematikwettbewerb nahm sie in Einhausen noch privat Nachhilfe. Nach den Tests kam dann die lange Zeit des Wartens auf das Ergebnis, das im Internet veröffentlicht wurde. Mindestens genauso gespannt darauf war ihre Mama Brigitte, die sich täglich auf der Homepage des Kultusministeriums Hessen einloggte. „Als Mama letzte Woche in die Schule kam, war ich zunächst erschrocken, denn sie wollte mit mir zu Frau Dekker“, erzählt Tochter Selina. Dann stellte sich heraus, dass sie persönlich der Schulleiterin die „frohe Botschaft“ überbringen wollte. Das muss nicht verwundern, denn auch ihre Mutter ist gut in Mathematik, wie Selina strahlend berichtet. Der Mathematikwettbewerb des Landes Hessen erfreut sich großer Beliebtheit. In diesem Jahr haben landesweit über 50 000 Schüler aus den achten Klassen teilgenommen.

In Korona-Zeiten ist vieles anders. Daher nahm Staatssekretär Manuel Lösel die Ehrung der Jugendlichen mittels einer Videobotschaft vor. Thomas Brunn, stellvertretender Vorsitzender des Arbeitgeberverbands, lobt dabei die Leistungen der Schülerinnen und Schüler sowie die der Lehrkräfte. Er verwies auf die momentan extreme Situation, blickte aber dennoch zuversichtlich in die Zukunft und auf die zahlreichen Ausbildungsplätze, die noch zu vergeben sind.

(BÜZ, 30.06.2020,Von Frank Gumbel )