Erich Kästner-Schule - Kooperative Gesamtschule
Erich Kästner-Schule - Kooperative Gesamtschule

EKS+TOP

Auf vieles muss man achten

Die Schüler der EKS und ihre Lehrerin Kathrin Mühlenbruch informierten sich in der Redaktion der BZ über das Entstehen einer aktuellen Zeitungsausgabe.

Die Teilnehmer der AG „EKS & TOP“ besuchen die BZ und gestalten ihre eigene Seite


Dass zum Zeitung machen noch viel mehr gehört, als nur Texte zu schreiben, das erfuhren die Teilnehmer der Arbeitsgemeinschaft „EKS & TOP“ der Erich Kästner-Schule (EKS) am Montag. In der sengenden Mittagshitze hatten sich die Schüler aus den sechsten und siebten Klassen in die Redaktion der BZ aufgemacht, um mal hinter die Kulissen zu schauen und eine ganz eigene Zeitungsseite zu gestalten.
 
Doch zuerst erfuhren sie, wie die BZ aufgebaut ist, wie viele Spalten gefüllt werden müssen und wie schwer es sein kann im Sommerloch genug Material zu bekommen. Und dann ging es auch schon ans Eingemachte. Die Schüler, die von Kathrin Mühlenbruch betreut werden, waren schon im Vorfeld ziemlich fleißig und hatten eigene Texte zu Veranstaltungen der EKS wie dem Vorlesewettbewerb und dem Tag der offenen Tür geschrieben. Außerdem porträtierten sie einige Lehrer und berichteten auch von ihren Hobbys.
Ein großer Batzen Texte also, den es auf eine Seite zu packen galt und dabei natürlich nicht die journalistischen Richtlinien aus den Augen zu verlieren. Schließlich müssen Dinge wie die Größe der Überschriften oder das richtige Bildformat bedacht werden. Und die Schüler durften selbst entscheiden, welche Artikel am wichtigsten sind und die Leser auch interessieren. Deshalb wurde per Handzeichen abgestimmt und festgelegt, dass der Tag der offenen Tür mehr EKSler anspricht als der Vorlesewettbewerb, von dem weniger Schüler Notiz genommen hatten.
Am Ende stand fast eine komplette Seite, die jetzt nur noch mit Bildern gefüllt werden muss, denn die dürfen natürlich auch nicht fehlen. Doch Achtung, zu viele Fotos erschlagen den Leser. Wenn dann alles fertig ist, bekommt jedes Kind ein Exemplar; auch in der EKS wird die Seite ausgehängt werden.
Die AG gibt es in der jetzigen Form übrigens erst seit diesem Schuljahr. Doch die Idee an sich hat eine lange Tradition in Bürstadt. Bereits im Schuljahr 2000/2001 gab es eine Kooperation zwischen unserer Zeitung und der EKS. Als einmaliges Projekt geplant, wurde eine rund 13 Jahre andauernde Zusammenarbeit, in der viele Themen behandelt wurden, die sich rund um die Schule und ihre Schüler drehen.
Die Teilnehmer der AG waren schon immer selbst für die Inhalte zuständig, die Redakteure der BZ setzen die dann nur noch technisch um und zeigen auch, dass ihr Beruf kein Hexenwerk ist.
 

„EKS&TOP“ STARTET DURCH - Schülerseite in der Bürstädter Zeitung

Seit dem Schuljahr 2014/15 erscheint in der Bürstädter Zeitung wieder in loser Folge die vor allem bei unseren jungen Lesern beliebte Seite „EKS & TOP“ mit den neusten Nachrichten aus der Schule in der Wolfstraße. In den zurückliegenden Monaten war es in der schulischen Redaktionsstube etwas ruhig geworden, da für die Betreuung der jungen Redakteure die notwendigen kollegialen Ressourcen sehr knapp waren. In diesem Schuljahr hat sich die Situation deutlich gebessert. Der neu gebildeten Schülerredaktion in Form einer Arbeitsgemeinschaft (AG) steht mit Studienrätin  Kathrin Mühlenbruch eine kompetente und erfahrene Lehrkraft zur Verfügung.

Die Zusammenarbeit von „EKS & TOP“ mit unserer Zeitung geht mittlerweile schon auf das Schuljahr 2000/01 zurück. Die Idee zu diesem wohl einmaligen Projekt in der Region - wenn nicht sogar landesweit - entstand im April 2001 aus der Überlegung der Verlagsgruppe Rhein-Main, Jugendliche nicht nur zum Lesen der Bürstädter Tageszeitung zu ermuntern, sondern sie auch dazu anzuregen, an der Zeitung selbst mitzuarbeiten.

Es verging damals nur ein Monat, bis das erste Treffen zwischen der Verlagsleitung und Schulleiter Dr. Helmut Kaupe anberaumt war. Der Schulleiter zeigte sich von dieser Idee sehr angetan und beauftragte die damalige Pädagogische Leiterin der EKS, Frau Katie Hauptmann, sich dieser Sache anzunehmen.

Grundidee dieser Seite ist bis heute, dass die EKS-Redaktion für den Inhalt selbst verantwortlich ist. Die Aufgabe der BZ-Redaktion besteht darin, für die technische Umsetzung zu sorgen und die Seite zu gestalten. Geeignete Fotos können von der Schule ebenfalls  beigesteuert werden.

Die Aufgabenverteilung innerhalb der Schule wird im laufenden Schuljahr von Kathrin Mühlenbruch übernommen. Die Mitglieder der AG besprechen im Vorfeld mit ihr die Themen für die Artikel und legen sie ihr zu einem festgelegten Termin vor. Die Deutsch-Kollegin ist auch für die Korrektur der Texte zuständig, bevor sie an die BZ-Redaktion weitergeleitet werden.

Dort ist BZ-Redakteur Matthias Rebsch der Ansprechpartner für die Schule. Rebsch hatte sich zu Beginn dieses Schuljahres den neuen Redaktionsmitgliedern der EKS vorgestellt und etwas aus dem „redaktionellen Nähkästchen“ geplaudert. Offensichtlich hat dies den Schülern einen zusätzlichen Motivationsschub gegeben, denn schon in Kürze ist mit der ersten Seite von „EKS & TOP“ in unserer Zeitung zu rechnen.

In der mittlerweile 13jährigen Zusammenarbeit zwischen der EKS und der BZ sind bei „EKS & TOP“ von den jungen Redakteuren vielfältige schulspezifische Themen behandelt worden. Sie berichten aus ihrer eigenen Sicht der Dinge bevorzugt über Schulausflüge, Schulfeste, Klassen- und Berufsinformationsveranstaltungen, stellen aber auch neue Lehrkräfte vor, mit denen sie Interviews gemacht haben.

Der Terminkalender „nEKSt“ sorgt dafür, dass wichtige Termine in der Schule nicht in Vergessenheit geraten.  Die Titel bestimmter Rubriken sind ebenfalls auf die Schule „zugeschnitten“. So gibt es ein Impressum, das natürlich  die Überschrift EKSpressum trägt, und auch sonst sind solchen schulspezifischen Wortschöpungen keine Grenzen gesetzt. Beispiele aus der Vergangenheit sind  Überschriften wie EKStern, EKStra, EKSperiment, EKSploration oder auch EKSistenz. Man darf also gespannt sein, was sich die neuen Redaktionsmitglieder für ihre erste „EKS & TOP“-Seite ausgedacht haben.

 

Wir freuen uns immer über Schülerbeiträge.

 

Ansprechpartner: Frau Mühlenbruch

 

Hier finden Sie uns

Erich Kästner-Schule - Kooperative Gesamtschule
Wolfstr. 23
68642 Bürstadt

Kontakt

Unser Sekretariat

Telefon: 06206 8611

Telefax:06206 - 951553

Email:erich-kaestner-schule@kreis-bergstrasse.de

 

Bei fachlichen Fragen stehen Ihnen auch unsere Fachbereichsleiter zur Verfügung.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Erich Kästner-Schule - Kooperative Gesamtschule